Veranstaltungen

BAKJ-Kongress 2017

Vom 23. bis 25. Juni richten wir, der Arbeitskreis kritischer Jurist*innen der Friedrich-Schiller-Universität Jena, den Sommerkongress des Bundesarbeitskreises kritischer Juragruppen aus.

Der BAKJ existiert seit 1989 und ermöglicht die Vernetzung kritischer Juragruppen an Universitäten in Deutschland und Österreich. Außerdem ist der BAKJ Mitherausgeber des Grundrechtereports und der Zeitschrift „Forum Recht“. (mehr…)

BAKJ-Sommerkongress „recht queerfeministisch“

Vom 3. bis 6. Juni veranstalten unsere Freundinnen und Freunde der Kritische Jurist*innen Leipzig den Sommerkongress des Bundesarbeitskreises Kritischer Juragruppen. Thema dieses Jahr: „recht queerfeministisch – Eine kritische Auseinandersetzung mit Geschlecht im Recht“. Falls ihr daran teilnehmen wollt, meldet euch unter http://rechtqueerfeministisch.blogsport.eu/anmeldung/ an und/oder schreibt uns eine Nachricht bei facebook oder eine E-Mail (akj_jena@riseup.net) wenn ihr gemeinsam mit uns anreisen möchtet.

Der Ablauf des Asylverfahrens

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 16.12.2015 um 17 Uhr im Hörsaal 5 der FSU Jena in der Carl-Zeiss-Straße 3 statt. Sie ist Teil der Vorstellungsvortragsreihe „Refugee Law Clinic Jena“. Referieren wird Frank Groschek.

Angesichts der großen Zahl von Flüchtenden, die in Thüringen – auch in Jena – Aufnahme finden, besteht gesteigerter Handlungsbedarf im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts. Nach anglo-amerikanischer Tradition bieten „Law Clinics“ kostenlose Rechtsberatung mit unterschiedlichem Schwerpunkt für ökonomisch benachteiligte Gruppen an. Diese Beratung wird in erster Linie von Studierenden vorgenommen. Aufgabe einer „Refugee Law Clinic“ ist es, (mehr…)

Sozialberatung in der Praxis

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 02.12.2015 um 17 Uhr im Hörsaal 5 der FSU Jena in der Carl-Zeiss-Straße 3 statt. Sie ist Teil der Vorstellungsvortragsreihe „Refugee Law Clinic Jena“. Referieren wird Marie Günther vom Refugio e.V..

Angesichts der großen Zahl von Flüchtenden, die in Thüringen – auch in Jena – Aufnahme finden, besteht gesteigerter Handlungsbedarf im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts. Nach anglo-amerikanischer Tradition bieten „Law Clinics“ kostenlose Rechtsberatung mit unterschiedlichem Schwerpunkt für ökonomisch benachteiligte Gruppen an. Diese Beratung wird in erster Linie von Studierenden vorgenommen. Aufgabe einer „Refugee Law Clinic“ ist es, (mehr…)

Das Konzept einer Refugee Law Clinic (RLC)

Achtung: Leider hat sich die Veranstaltung um eine Stunde nach hinten verschoben. Beginn ist somit nicht, wie ursprünglich angekündigt, 18 Uhr, sondern 19 Uhr.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 26.11.2015 um 19 Uhr im Hörsaal 8 der FSU Jena in der Carl-Zeiss-Straße 3 statt. Sie ist Teil der Vorstellungsvortragsreihe „Refugee Law Clinic Jena“. Referieren werden Laura Hilb von der RLC Gießen und Katja Reissig von der RLC Leipzig.

Angesichts der großen Zahl von Flüchtenden, die in Thüringen – auch in Jena – Aufnahme finden, besteht gesteigerter Handlungsbedarf im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts. Nach anglo-amerikanischer Tradition bieten „Law Clinics“ kostenlose Rechtsberatung mit unterschiedlichem Schwerpunkt für ökonomisch benachteiligte Gruppen an. Diese Beratung wird in erster Linie von Studierenden vorgenommen. Aufgabe einer „Refugee Law Clinic“ (mehr…)