Selbstverständnis des AKJ* Jena

Selbstverständnis des AKJ* Jena

Hochschulpolitisch setzt sich der AKJ* für eine rechtswissenschaftliche Ausbildung ein, die Theorie und Praxis verknüpft und so die sozialen Bezüge des Rechts reflektiert und den kritischen Umgang mit Recht fördert. An vielen anderen Hochschulstandorten in der Bundesrepublik bestehen AKJ*-Gruppen, die ihre Ziele u.a. auch im Rahmen der studentischen und universitären „Selbstverwaltung“ verfolgen. Diesen fühlen wir uns partner*innenschaftlich verbunden. Der AKJ* tritt für eine antifaschistische, radikal emanzipatorische Gesellschaft ein, welche die bestehenden Über- und Unterordnungsverhältnisse zwischen Menschen bzw. zwischen den Menschen und dem Staat in Frage stellt, um sie zu überwinden. So wendet er sich gegen jede Form von Diskriminierungen, Antisemitismus, Rassismus oder Sexismus. (mehr…)