Der Ablauf des Asylverfahrens

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 16.12.2015 um 17 Uhr im Hörsaal 5 der FSU Jena in der Carl-Zeiss-Straße 3 statt. Sie ist Teil der Vorstellungsvortragsreihe „Refugee Law Clinic Jena“. Referieren wird Frank Groschek.

Angesichts der großen Zahl von Flüchtenden, die in Thüringen – auch in Jena – Aufnahme finden, besteht gesteigerter Handlungsbedarf im Bereich des Asyl- und Ausländerrechts. Nach anglo-amerikanischer Tradition bieten „Law Clinics“ kostenlose Rechtsberatung mit unterschiedlichem Schwerpunkt für ökonomisch benachteiligte Gruppen an. Diese Beratung wird in erster Linie von Studierenden vorgenommen. Aufgabe einer „Refugee Law Clinic“ ist es, den Geflüchteten die Rechtslage darzustellen und bei der Kommunikation mit den jeweils zuständigen Behörden behilflich zu sein. Die Veranstaltungen sollen dazu dienen, die Umsetzbarkeit einer an die FSU Jena angegliederten Refugee Law Clinic zu besprechen und Ideen auszutauschen.

Frank Groschek ist Richter am Verwaltungsgericht Weimar und unter anderem zuständig für Asyl- und Ausländerrecht. Er wird einen Überblick über den Ablauf des Asylverfahrens verschaffen und schließlich die Rolle des Richters in diesem Verfahren erläutern.

Der Vortrag „Der Ablauf des Asylverfahrens“ ist die dritte und letzte Veranstaltung der Reihe „Refugee Law Clinic Jena“